.st0{fill:#FFFFFF;}

Catering

Englisch verbessern um im Beruf weiter zu kommen

 März 8, 2020

By  a la carte Kurier

Für alle die hier nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand sind haben wir 5 Tipps zusammengetragen, wie man sein Business Englisch verbessern und auffrischen kann.

Der Office Manager und natürlich die Office Managerin sitzen im Büro an einer zentralen Stelle wenn es um die Kommunikation innerhalb der Firma und nach außen hin geht. Auch aber nicht nur bedingt durch die Globallisierung muss mittlerweile mit Lieferanten, Kunden und auch Mitarbeitern auf internationaler Ebene kommuniziert werden. Dadurch sind gute Business Englisch Kenntnisse quasi unverzichtbar.

1. Englisch verbessern mit den guten alten Kurse


Die guten alten Kurse sind heute mehr denn je wieder up to date. Als Alternative zu den Möglichkeiten des Erlernens einer Sprache über digitale Medien können hier individuelle Fragen von Mensch zu Mensch gestellt werden. Ebenso kann man sich mit anderen Kursteilnehmern austauschen und so das Erlernte noch mal vertiefen und auch ausprobiern.


Bei dieser Form des Lernens sind mehrere Sinne beteiligt und vor allem steht die Umsetzung im Mittelpunkt des Geschehens. Denn für das Englisch verbessern gilt das Motto: Learning by doing!

2. Business Englisch Apps


Der Sprachkurs aus dem Smartphone – die App. Wenn Sie schon englische Sprachkenntnisse besitzen und jetzt weiter Ihr Englisch verbessern wollen, gibt es hierfür sehr hilfreiche Apps. Ebenso können Sie mit App-Unterstützung auch eine fremde Sprache von Grund auf neu lernen.


Es gibt mittlerweile eine ganze Bandbreite von geeignten Apps. Und diese werden auch ständig noch inhaltlich und technisch weiter entwickelt. Laut dem Portal t3n sind am beliebtesten: Babbel, Duolingo und Busuu. Alle drei Apps sind für IOS und Android verfügbar und bieten einen eigenen Business Englisch Kurs an. Eine innovative und interessante Alternative um einfach und entspannt Englisch zu lernen ist die Jicki App. Hier kommt vor allem der Spass am Englisch verbessern und lernen nicht zu kurz. Am besten schauen Sie sich die Jicki App einfach mal an und machen sich selbst ein Bild davon.


Der größte Vorteil dieser Methode eine Sprache zu lernen, ist die absolute Flexibilität. So können Sie mit Ihrem Mobilgerät ortsunabhängig Ihre Sprachkenntnisse auffrischen.

3. YouTube


Jeder weiß es: Es gibt mittlerweile so gut wie nichts, was Sie sich bei YouTube nicht selbst beibringen können. Bei YouTube scheint es wirlich für alles ein "how-to", oder auf deutsch ein "Wie-mache-ich-das" Video zu geben. Für jeden und jedermanns Bedarf ist hier etwas dabei. Hier sind zwei gute Beispiele zum Thema Business Englisch: Participating in meetings und English Phrases for Meetings.


Das Gute an der Video-Plattform YouTube ist die riesige Fülle an Inhalten. Wussten Sie schon, dass YouTube hinter Google die zweitgrößte Suchmaschine weltweit ist. Sie können sich hier so lange durchklicken, bis sie das passende Tutorial-Video für Ihre Zwecke gefunden haben.

4. Übersetzungssoftware


Der aktuelle Platzhirsch auf diesem Gebiet heißt DeepL. Der DeepL Übersetzer ist ein maschinelles Übersetzungssystem, das Übersetzungen von beispielloser Qualität erstellt. Sie können mit dieser Software nicht nur Ihr Englisch verbesseren, sondern derzeit unter sage und schreibe 72 Kombinationsmöglichkeiten zwischen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Italienisch, Polnisch und Russisch wählen.

Die FAZ schreibt über DeepL: "Die Übersetzungen [von Google Translate] sind gut, doch die von DeepL sind nach einigen Testversuchen, die diese Zeitung vor der Markteinführung von DeepL machen konnte, besser." Und ZDF heute.de schreibt: "heute.de hat die Übersetzungsdienste von Google, Microsoft und DeepL mit dem Artikel der Washington Post zur Wahl in Japan gefüttert. […] Am besten funktionierte DeepL. Die Übersetzung war flüssig lesbar und korrekt. Selbst Konjunktive wurden richtig erkannt."


5. Englisch verbessern mit Filmen und Serien


Last but noch least noch ein vielleicht etwas unüblicher aber auf jeden Fall gemütlicher Tipp. Sehen Sie sich Filme und Serien einfach in der Originalfassung auf Englisch an. Auf Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon Video finden Sie hierzu mittlerweile eine riesige Auswahl. Diese Art sein Englisch zu verbesseren bringt nicht unbedingt kurzfristig riesen Erfolge. Doch auf lange Sicht gesehen können Sie eine Menge lernen und der Spassfaktor ist auch noch besonders hoch. Gerade das hören der unverfälschten Sprache im Zusammenhang mit den visuellen Eindrücken eines Films trainiert das Gehirn sehr wirkungsvoll, da hier reichlich Emotionen erzeugt werden.

fazit:

Es ist nie zu spät sein Englisch zu verbessern. Das Mittel der Wahl können Sie sich passend zu Ihren Ansprüchen und Umständen frei wählen. Unabhängig von Zeit und Ort führen hier viele Wege nach Rom. Das Wichtigste ist am Ende: "Nichts tut sich, außer man tut es!"

Ähnliche Artikel:

Leave a Reply:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"E-Mail Adresse ist ungültig","url":"URL ist ungültig","required":"Notwendiges Feld bitte ausfüllen"}

Verpassen Sie nie eine gute Geschichte!
Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über die neuesten Trends auf dem Laufenden zu bleiben

Wir gehen vertrauensvoll mit Ihren Daten um. Versprochen!