.st0{fill:#FFFFFF;}

Catering

So senken Sie die Catering Kosten für Ihre nächste Veranstaltung

 März 11, 2020

By  a la carte Kurier

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie die Catering Kosten für Ihr nächstes Event senken und geben Ihnen wertvolle Tipps, worauf Sie bei der Planung Ihres Caterings achten sollten.

Das passende Catering für Ihr Event


Zu einem gelungenen Event gehört ein schmackhaftes und qualitativ hochwertiges Catering. Ein qualitativ hochwertiges Catering verursach aber auch immer erhöhte Kosten. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Preise der Catering Angbebote verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Legen Sie vorab fest, welche Ansprüche an das Catering gestellt werden und welche individuellen Besonderheiten (z.B. glutenfreie Speisen) es beinhalten sollte. Für den Catering Service ist es bei der Erstellung eines Angebotes wichtig zu wissen, welche Art von Speisen zubereitet werden sollen. Ebenso sind auch die Präsentation der Speisen und die Anzahl der Gäste von Bedeutung.


Die Unterschiede in der Umsetzung eines Caterings sind je nachdem welche Art von Event veranstaltet wird enorm. Handelt es sich um einen Empfang bei dem Fingerfood und Sekt gereicht werden, damit die Besucher trotz Essen und Trinken weiterhin flexibel kommunizieren können? Oder handelt es sich um ein Event bei dem an festlich gedeckten Tischen gespeist wird?

Catering Kosten senken durch Flexibilität


Die Preise eines Caterings orientieren sich unter anderem an der gewählten Art des Caterings. Ein Fingerfood Buffet für einen Empfang liegt bei 12,- bis 25,- € pro Person. Ein Buffet hingegen kostet im Durchschnitt 25,- bis 45,- € pro Person.


Die Catering Kosten können gesenkt werden, wenn der Eventplaner zu Beginn festlegt welche Speisen unverzichtbar sind und welche Speisen flexibel vom Caterer geplant werden können. Wenn feststeht, wie Sie sich das Catering für Ihre Veranstaltung wünschen, können Sie nach passenden Anbietern suchen und deren Preise vergleichen. Wer mit der Planung seiner Veranstaltung rechtzeitig beginnt, kann dann auch den Plan für das Catering spontanen Gegebenheiten anpassen. Bei einer flexiblen Planung können Sie auch dem günstigeren Caterer entgegenkommen. Dann weicht das Catering zwar eventuell von der ursprünglichen Planung ab, die Catering Kosten sind dann jedoch auch günstiger.


Auch die Art der ausgwählten Speisen und Getränken beeinflusst die Catering Kosten. So kann den Gästen beim Empfang anstelle von Champagner ein hochwertiger Prosecco oder Cremant angeboten werden. Beim Hauptgericht kann man das Filet durch ein hochwertiges Stück Braten oder Schmorfleisch ersetzen, welches sich zudem auch noch ohne Qualitätsverlust warmhalten lässt. Anstatt Seeteufel kann auch Kabeljau oder Seelachs sehr schmackhaft zubereitet werden. Der französische Rohmilchkäse zum Abschluss findet in einer gemischten Käseauswahl auch einen adäquaten Ersatz.

Catering Kosten sparen oder Stress vermeiden?


Es ist der Wunsch und das Ziel eines jeden Eventplaners die Catering Kosten so hoch wie nötig und gering wie möglich zu halten. Oftmals zahlen Sie hier für Einsparungen an anderer Stelle und in anderer Form wieder oben drauf.


Wenn Sie beispielsweise das Catering selbst abholen, können Sie zunächst Lieferkosten einsparen. Dafür müssen Sie die Speisebehältnisse, die Warmhaltegeräte und das Vorlegebesteck selbst reinigen und auch wieder zurück bringen. Schon bei einem Catering für 25 Personen kostet das erheblich Zeit und Aufwand und verursacht zudem auch noch unnötigen Stress. Deswegen empfehlen wir Ihnen immer die Anlieferung, den Aufbau und Abholung durch den Caterer durchführen zu lassen, auch wenn sich dadurch die Catering Kosten um die Liefergebühren erhöhen.


Die Personenanzahl ist für die Buchung des Caterings ein entscheidender Faktor. Man kann sagen, dass sich ein Catering mit Lieferung und Abholung ab ca. 10 Personen rechnet.

Bitte beachten Sie: Die Catering Kosten erhöhen sich zwar mit steigender Personenzahl, die pauschalen Lieferkosten bleiben jedoch gleich. Somit sinkt der Preis pro Person wenn Sie die Gesamtkosten betrachten.

Vergleichen lohnt sich!


Wer sich auf den Weg macht Catering Preise zu vergleichen, kann damit seine Catering Kosten senken. Doch Augen auf bei Wahl des Caterers! Lassen Sie sich nicht blenden von vermeintlich günstigen Pauschal-Angeboten. Augenscheinlich günstige Angebote umfassen oft nur die reinen Speisen und nicht den Service des Anbieters. So fehlt im Schnäppchenangebot dann das Warmhaltebehältnis für die Hauptspeisen, sowie das Vorlegebesteck und die Ablageschalen dafür. Diese können bzw. müssen dann separat für einen happigen Aufpreis dazu bestellt werden. Bei dem Preisknaller liegen die Vorspeisen und das Fingerood dann auf Einweg-Aluschalen. Ansehnliche Mehrwegplatten gibt es optional gegen Aufpreis.


Um die Catering Angebote wirklich vergleichen zu können empfiehlt sich ein Gespräch mit Caterer. Notieren Sie sich vorab Ihre wichtigen Fragen und auf was Sie besonderen Wert legen. Sprechen Sie dann direkt mit dem Caterer darüber. Sie bekommen so einen sehr guten Eindruck davon, wo und bei wem Sie gut aufgehoben sind. Fragen Sie auch danach wie lange der Anbieter schon im Geschäft ist.


Eine gute Catering Beratung kann Ihre Catering Kosten noch mal erheblich positiv beeinflussen. Wenn der Caterer dann auch noch einen Beratungstermin bei Ihnen daheim oder am Ort der Veranstaltung anbietet, haben Sie es schon mit einem sehr kompetenten Partner zu tun. Denn bei dieser Gelegenheit können die örtlichen Gegebenheiten vom Profi angeschaut und sowohl in das Angebot wie auch in den Ablauf des Caterings eingeplant werden.


Wenn Sie eine engere Auswahl getroffen haben, fragen Sie auch nach einem Probeessen. Nur so kann die Qualität der Speisen überprüft und eventuelle Anpassungen am gewünschten Menü vorgenommen werden. Alternativ können auch authentische Erfahrungsberichte anderer Kunden hier sehr hilfreich sein.

Niedrigere Catering Kosten durch nachhaltige Speisen


Eine kostengünstigere, nachhaltige und gleichzeitig gesunde Variante des Caterings sind vegetarische Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Fleischlose Speisen können ebenfalls sehr vielfältig wie auch schmackhaft sein. Wenn Sie sich ein vegetarisches Menü wünschen, dann wählen Sie auch einen Caterer der sich damit auskennt, sprich der es gewohnt ist vegetarisch zu kochen. Nur so bekommen Sie auch ein vielseitiges und leckers Essen auf den Tisch.


Die orientalische Küche wie auch die thailändische Küche beispielsweise bieten eine hervorragende Auswahl an vegetarischen Gerichten. Auch für ein Catering aus der vegetarischen Bio-Küche gibt es attraktive Möglichkeiten. Diese Variante erhöht zwar die Catering Kosten, ist aber eine gesunde Alternative zu anderen Angeboten und liegt derzeit im Trend. Wenn Sie auf solch ein Catering Wert legen, achten Sie darauf, dass es sich auch wirklich um einen am besten erfahrenen Bio-Caterer handelt.


Um ein nachhaltiges und kostengünstiges Catering optimal zu planen, ist ein detailliertes Beratungsgespräch mit dem Caterer empfehlenswert. So können Sie die Mengen genau bestimmen, so  dass eine Lebensmittel-Verschwendung vermieden und somit die Umwelt geschont wird.

Fazit

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Catering Kosten für Ihr nächstes Event zu senken. Sparen Sie sich aber nicht an der falschen Stelle und Ihre Veranstaltung am Ende kaputt. Vertrauen Sie immer auf den Rat und die Erfahrung von Catering Profis, die Ihren Job mir Herz und Seele machen.

Ähnliche Artikel:

Leave a Reply:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"E-Mail Adresse ist ungültig","url":"URL ist ungültig","required":"Notwendiges Feld bitte ausfüllen"}

Verpassen Sie nie eine gute Geschichte!
Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über die neuesten Trends auf dem Laufenden zu bleiben

Wir gehen vertrauensvoll mit Ihren Daten um. Versprochen!